TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

Der ADFC Sachsen bietet ab Mai 2015 eine Stelle für einen Bundesfreiwilligen (Bufdi) an. Arbeitsort ist in der Regel die Landesgeschäftsstelle der ADFC in Dresden. Bewerbungen bitte bis 12. April 2015 an die Geschäftstelle des ADFC Sachsen.

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung.

Wir suchen Menschen unter 25, die

- nach der Schule oder dem Studium praktisch tätig sein wollen
- in die Berufswelt reinschnuppern und Arbeitserfahrung im Team sammeln möchten
- ihr Engagement für Umwelt, lebenswerte Städte und gesunden Lebensstil in die Tat umsetzen wollen
- mithelfen wollen, das Radfahren leichter, schöner, sicherer zu machen

Das Radfahren wird den Menschen in Sachsen immer wichtiger. Das zeigt das Echo auf den aktuellen Fahrradklima-Test, den der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club regelmäßig durchführt. In doppelt so vielen sächsischen Städten wie zwei Jahre zuvor bewerteten die Menschen die Bedingungen fürs Radfahren.

Am Dienstag, 24. März 2015, 16:00 Uhr stellen wir nun Ergebnisse des Fahrradklima-Tests in Sachsen vor.

Wir geben Anregungen und Ausblicke für positive Entwicklungen in den kommenden Jahren. Daher freuen wir uns besonders, dass mit Staatssekretär Stefan Brangs auch ein Vertreter der neuen Sächsischen Staatsregierung unser Gast sein wird.

Darüber hinaus wird Christine Fuchs von der AGFS Vorteile und Erfolge der Vernetzung von Kommunen und Kreisen bei der Förderung von Fahrradverkehr und -tourismus am Beispiel Nordrhein-Westfalens darstellen.

Die Radverkehrsstrategie des Freistaats.
Stefan Brangs, Staatssekretär im SMWA

Fahrradklima-Test. Methodik und Ergebnisse in Sachsen.
Thomas Böhmer, Projektleiter Fahrradklima-Test beim ADFC Präsentation

Diskussion der Ergebnisse Präsentation

Mehr Nahmobilität in unseren Städten und Gemeinden. Die AGFS in NRW.
Christine Fuchs, Vorstand Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrrad-
freund­licher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. (AGFS) Präsentation

Wir freuen uns auf Ihr Kommen zu unserer Veranstaltung Fahrradfreundlich in Sachsen am 24. März 2015, 16:00 Uhr im Lichthof des Dresdner Rathauses.

Fahrradklima-Test 2014: Einzelauswertungen aller Städte in Deutschland

fkt 2014 snBeim ADFC-Fahrradklima-Test konnten Radfahrer bis Ende November 2014 ihre Meinung sagen und die Fahrradfreundlichkeit ihrer Stadt oder Gemeinde bewerten. Die Befragung umfasste 27 Fragen vom Fahrraddiebstahl über das Sicherheitsgefühl bis zur Oberflächenqualität der Radwege. 468 Städte haben es bundesweit in die Wertung geschafft.

In Sachsen sind 23 Städte dabei. Im Freistaat liegt Löbau mit einer Durchschnittsnote von 3,05 an erster Stelle. Unter den drei großen Städten hat wieder Leipzig das Rennen gemacht (3,61). Im Vergleich zum Fahrradklima-Test vor zwei Jahren konnte sich Chemnitz (3,75), Freiberg (4,14) und Zwickau (4,39) leicht verbessern.

Auch die Bewertung der einzelnen Kategorien zeigt, dass in manchen sächsischen Städten der Radverkehr noch nicht im Fokus der Rathäuser ist. In fünf der 27 Kategorien nehmen sächsische Städte den bundesweit letzten Platz ein. Dabei handelt es sich um den Fahrraddiebstahl (Görlitz), das Fahren im Mischverkehr mit Kfz (Ebersbach), die Radwegweisung (Limbach-Oberfrohna), die Freigabe von Einbahnstraßen sowie die Förderung des Radverkehrs in jüngster Zeit (beides Zschopau). Auf den zehn letzten Plätzen in der Stadtkategorie unter 50.000 Einwohner (292 Städte) befinden sich fünf sächsische Kommunen.

Im bundesweiten Vergleich lässt sich erkennen, dass die Städte, die in den vergangenen Jahren mit Nachdruck den Radverkehr gefördert haben, auch bessere Bewertungen im Fahrradklima-Test erhalten haben. Lokales Engagement von Bürgermeistern, Kommunalpolitikern und ADFC-Gliederungen kommt an. Dreh- und Angelpunkt für die Radverkehrs-förderung sind aber die Rathäuser und Stadtverwaltungen. Wenn es mit dem Radverkehr voran gehen soll, ist hier in den nächsten Jahren mehr Engagement auf lokaler Ebene erforderlich als bisher.

Laden Sie hier die Ergebnispräsentation für Sachsen herunter (pdf, 2,6 MB)
Informationen des ADFC-Bundesverbands zum Fahrradklima-Test 2014
Pressemitteilung des ADFC-Bundesverbands zum Fahrradklima-Test

Die im vorigen Jahr gegründete Rad AG Torgau hat in den vergangenen Monaten die Situation für Radfahrende in der Großen Kreisstadt umfassend analysiert. Die Ergebnisse sind von Stefan-Felix Winkler, Sprecher der Initiative, und seinen Mitstreitern am 20. Januar 2015 auf einer Pressekonferenz im Haus der Presse in Torgau präsentiert worden.

Unter der Moderation der verkehrspolitischen Sprecherin der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Eva Jähnigen, erläuterten der AG-Sprecher Stefan-Felix Winkler und Ulrich Patzer, Fachberater und Ehrenvorsitzender des ADFC Leipzig die Ergebnisse der „Ist-Analyse der Radsituation in Torgau", die auf Wunsch der Stadt Torgau von der Rad AG erarbeitet wurde. Aus der Untersuchung resultieren eine ganze Reihe von Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Fahrradfreundlichkeit Torgaus – sowohl für die Einheimischen als auch für Radtouristen.

Kontakt zur Rad-AG Torgau

Seit kurzem ist auf der Webseite des Sächsischen Verkehrsministeriums eine Liste aller für die nächsten zehn Jahre geplanten Radwegbaumaßnahmen an sächsischen Staats- und Bundesstraßen zu finden. Der ADFC Sachsen hat diese Liste durchgesehen und spontan Abschnitte von Staats- und Bundesstraßen gefunden, wo Anwohner seit Jahren den Bau eines Radwegs fordern, die Sächsische Staatsregierung dies in absehbarer Zeit nicht vorhat. So zum Beispiel auf der S 95 zwischen Radeberg und Dresden (siehe Foto). Die Straße befahren etwa 8.000 Autos pro Tag.

Bitte unterstützen Sie uns: Sehen Sie sich die Auflistung der geplanten Bauvorhaben selbst an. Falls Ihnen in Ihrem Landkreis eine Strecke auffällt, wo eindeutig ein Bedarf für einen Radweg an einer Staats- oder Bundesstraße besteht, melden Sie sich bei uns. Hilfreich für uns ist dabei die Angabe eines möglichst genauen Streckenabschnitts und eines Grundes, warum dort ein Radweg gebaut werden soll (etwa dichter Autoverkehr, wichtige Verbindung für den Schülerverkehr usw.).

Auflistung aller bis 2025 geplanten Radwege an Staats- und Bundesstraßen in Sachsen
Kartenmaterial zu geplanten Radwegbaumaßnahmen in Sachsen

2014 war ein aufregendes Jahr, auch für den ADFC Sachsen. Zum Jahresende ist es Zeit, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Die kann man jetzt mit einem Klick auf das Bild rechts in allen Details ansehen.

Damit es 2015 ebenso agil weitergeht, sind wir auf Unterstützer, stille und aktive Mitglieder und auch auf ein paar großzügige Spender angewiesen. Bitte bleiben Sie uns auch zukünftig gewogen und unterstützen Sie unsere Arbeit im Interesse der Radfahrerinnen und Radfahrer im Freistaat Sachsen.

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern, Förderern und Partnern fröhliche Weihnachten und ein erlebnisreiches neues Jahr.