Nav Ansichtssuche

Navigation

Lastenfahrrad Parkplatz Erich Koehn StrMit dem Lastenrad zum Einkaufen, zum Schwimmen oder zum Spielplatz fahren? Eigentlich keine schlechte Idee. Lastenräder erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Doch wo stelle ich mein Lastenrad sicher ab? Meist sind die praktischen Transporter eine teure Anschaffung und deswegen ein besonders attraktives Ziel für professionelle Fahrraddiebe. Fahrradbügel für Standardräder sind zum Parken eines Lastenrads oftmals etwas unpraktisch: Der große Lastkorb erschwert es oft, das Gefährt sicher anzuschließen. Das heißt, es müssen neue Bügel her. Nur wie können solche Bügel aussehen?

Dieser Frage haben sich schon einige Kommunen gewidmet und diesen Sommer hat die Stadt Leipzig die erste Parkfläche für Autos in eine für Lastenräder umgewandelt. Dadurch wird die Nutzung für Lastenräder auch denjenigen ermöglicht, die bei sich zu Hause keinen Platz zum Abstellen haben. Es wurden spezielle Bügel für Lastenräder entworfen. Diese sind etwas kürzer (Länge: 50 cm) als Standardbügel. Somit passen sie flexibel und bequem zu jedem Lastenradtyp.

Lastenradparkplatz StVOUm Lastenrädern einen sicheren Abstellplatz zu liefern, muss auf einiges geachtet werden. Das Wichtigste ist, dass für jeden Abstellplatz eine ausreichende Fläche vorgesehen ist. Vor allem Lastenräder benötigen beim Be- und Entladen viel Platz. Durch die neue Beschilderungsmöglichkeit seit der StVO-Reform vom April 2020 können die Abstellanlagen explizit für Lastenräder gekennzeichnet werden. Ein Lastenrad kann eine Länge von bis zu 3 Metern haben. Damit nichts auf den Fahrbahnbereich hineinragt, empfiehlt es sich die Bügel schräg anzuordnen.

Das Land Hamburg hat 2020 einen Leitfaden zum Fahrradparken im Quartier veröffentlicht, in dem auch auf die Grundmaße und besondere Anforderungen von Lastenrädern eingegangen wird. Dieser ist auch für sächsische Kommunen und Verkehrsplaner eine sinnvolle Hilfestellung und eine gute Möglichkeit, auf bereits vorhandenes Wissen zurückzugreifen ohne erst "das Rad neu erfinden" zu müssen.

Alles in allem sind öffentliche Abstellanlagen ein entscheidender Baustein, um die Nutzung von Lastenrädern im Alltag komfortabler und attraktiver zu machen. Neben dem Hamburger Leitfaden zum Fahrradparken gibt es für Kommunen auch die Möglichkeit, über ihre Stellplatzsatzungen konkrete Vorgaben für sichere und ebenerdig erreichbare Fahrradstellplätze zu machen, die auch Platz für Transporträder bieten. Die seit 2018 neu gefasste Stellplatzsatzung in Dresden ist ein Beispiel aus Sachsen, das in diesem Bereich für andere Kommunen beispielgebend sein kann.

Pressemitteilung der Stadt Leipzig: Erster Lastenradparkplatz im Praxistest
Leitfaden Fahrradparken im Quartier (Freie und Hansestadt Hamburg)
Lastenrad-Förderprogramm des Freistaats Sachsen

Navigation

 

Anzeigen

MehrPlatzFuersRad 200

Logo FFA

Kaufprämien für Lastenräder in Sachsen