Nav Ansichtssuche

Navigation

Mancher Radfahrer kennt das ungute Gefühl das sich einstellt, wenn man schräg über eine Straßenbahnschiene fährt. Gerade an Stellen, wo Radfahrer die Schienen oft kreuzen wechseln viele aus Angst auf den Gehweg. Mit entsprechenden Folgen für den Fußgängerverkehr. Eine fahrradfreundliche Straßenbahnschiene, in der sich das Rad nicht verklemmen kann und die diese Angst beseitigen könnte gab es bisher leider noch nicht. Bisher.

Nun hat die Stadt Zürich in einem Haltestellenbereich auf einer Länge von 90 Metern ein Gleis einbauen lassen, bei dem eine neue Schienenkonstruktion getestet wird, die verhindern soll, dass sich die Räder verklemmen. Von dem Test unter realen Bedingungen werden erste Ergebnisse im Frühjahr 2014 erwartet.

In Zürich wird bereits seit 2007 mit fahrradfreundlichen Schienen experimentiert. Die Mehrkosten der Investition in die Sicherheit der Radfahrer hat der Gemeinderat übernommen. Ein Beispiel für beherzte Politiker, die die Probleme des Radverkehrs anpacken, ohne erst auf Fördermittel "von oben" zu warten.

Versuch mit velofreundlichen Tramschienen - Nationaler Radverkehrsplan

Navigation

 

Anzeigen

MehrPlatzFuersRad 200

 

Logo FFA