Nav Ansichtssuche

Navigation

RaddiebstahlEs klingt wie eine völlig unglaubwürdige Räuberpistole. Dutzende Polizeibeamte der Ermittlungszentrale für Fahrraddiebstähle in der Polizeidirektion Leipzig sollen über mehrere Jahre bei Fahrraddieben sichergestellte Fahrräder weiterverkauft und dabei einen geradezu florierenden Handel unterhalten haben.

Schon seit einigen Jahren ist Leipzig deutschlandweit neben Münster als Hot Spot des Fahrraddiebstahls bekannt. Mit 1.700 gestohlenen Rädern pro 100.000 Einwohner ist die Messestadt die deutsche Hauptstadt des Fahrraddiebstahls. Etwa die Hälfte der in Sachsen gemeldeten Fahrraddiebstähle werden in Leipzig zur Anzeige gebracht. Deshalb setzte die Polizei hier auch 2012 eine Spezialeinheit ein, die "Zentrale Bearbeitung Fahrrad" (ZentraB Fahrrad). Im Sommer 2019 wurde die anfänglich als Vorzeigeprojekt geführte Spezialeinheit plötzlich abgewickelt - unerwartet und ohne weitere öffentliche Kommentierung.

Der Hintergrund ist nun - ein Jahr nach Auflösung der Truppe - bekannt geworden: Polizisten der Spezialeinheit wird vorgeworfen, im großen Stil sichergestellte Fahrräder zu Geld gemacht zu haben. Das Ausmaß der kriminellen Machenschaften soll beträchtlich sein: Über 1.000 Fahrräder sollen die Leipziger Polizeibeamten zwischen 2012 und 2015 zu Schnäppchenpreisen von 50 bis 100 Euro weiterverkauft haben. Gegen 13 Beamtinnen und Beamte der aufgelösten Prestigetruppe ermittelt deshalb nun das Landeskriminalamt. Teils seien die Räder als Tarnung über die Kleingartensparte "Freundschaft e. V." verkauft worden, teils direkt aus der Asservatenkammer der Leipziger Polizei.

Übrigens ermittelt das LKA nicht nur gegen die Fahrrad-Dealer, sondern auch gegen die Kundschaft der kriminellen Beamten. Tag24 berichtet, dass sich neben dutzenden Polizeibeamten des "Referats für Kriminalitätsbekämpfung" auch Staatsanwälte und ein Richter im Visier der Ermittler befänden.

Derzeit ist noch unklar, ob Diebstahlopfer, deren gefundene Räder über den Hehlerring weiterverkauft wurden, wieder zu ihren Rädern kommen und wie lange die Ermittlungen des LKA noch andauern werden.

Tag24: Dealer in Uniform! Korruptions-Skandal erschüttert Sachsens Polizei
Polizei Sachsen: Polizei Leipzig optimiert das Asservatenverwertungsverfahren

Navigation

 

Anzeigen

fkt2020

 

MehrPlatzFuersRad 200

 

Logo FFA