Nav Ansichtssuche

Navigation

Lastenfahrräder sind in. In Kopenhagen besitzen schon 25 % der Familien ein solches und auch in deutschen Städten werden sie auch immer häufiger gesichtet. Mit der Wanderausstellung "Transporträder heute" möchte der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Sachsen (ADFC) neue mobile Lösungsansätze jenseits des Automobils präsentieren. Vom 3. März bis 27. März ist die Ausstellung des ADFC über effiziente und moderne Formen der Logistik im "Grünen Laden" am Hauptmarkt zu sehen.

"Ein Großteil innerstädtischer Debatten kreist heute um Luftverschmutzung, Stau und leere öffentliche Kassen. Auch die Konkurrenz um öffentliche Flächen nimmt zu" sagt Olaf Matthies, Vorsitzender des ADFC Sachsen. "Viele dieser Konflikte hängen eng damit zusammen, wie wir unsere individuelle Mobilität organisieren. Wenn mehr Menschen für ihre Wege auf's Rad steigen, macht das nicht nur die Städte lebenswerter sondern ist für alle Verkehrsteilnehmer auch sicherer." Viele Städte seien deshalb daran interessiert, die Bedingungen für den Radverkehr zu verbessern.

In vielen Fahrradstädten gehören Transporträder völlig selbstverständlich zum Stadtbild. Sie erweitern die Möglichkeiten des Fahrrads noch einmal enorm und ermöglichen nicht nur der Post, sondern auch zahlreichen anderen Gewerbetreibenden preisgünstige Mobilität ohne lästigen Stau und nervende Parkplatzsuche.

Auch in Sachsen gibt es - besonders in Leipzig und Dresden - eine wachsende Zahl von Transporträdern: Pizzalieferanten sparen mit ihren Rädern Kosten und Zeit, Fahrradkuriere können mit dem Lastenrad auch Pakete transportieren und immer mehr Familien können dank Lastenrad auf ein Auto verzichten, denn für den Transport der Kinder und den Großeinkauf sind die pedalbetriebenen Transporter wie geschaffen. Nicht zuletzt können auch die Kommunen mit dem Einsatz von Lastenrädern Kosten sparen. Angefangen beim Transport von ein paar Aktenordnern bis hin zur Straßenreinigung in der Fußgängerzone: "Das sind alles Anwendungen, die praktischer und günstiger mit dem Transportrad funktionieren" so Matthies. "Und wer schon mal Kinder mit dem Lastenrad transportiert hat, weiß, dass es großen Spaß macht."

3. März - 27. März 2014
Grüner Laden
Hauptmarkt 2, 02625 Bautzen

Der Eintritt ist frei

Finissage: Dienstag, 25. März, 19:00 Uhr

Die Ausstellung im Internet: www.adfc-sachsen.de/ausstellung

Der ADFC Sachsen hat das Ziel, den Radverkehr zu fördern. Der Verein engagiert sich für fahrradfreundlichere Städte und Gemeinden. Der Fahrradclub ist auch in mehreren sächsischen Städten aktiv. In Bautzen gibt es seit einem Jahr eine Ortsgruppe des ADFC, die sich einmal monatlich im Brauhaus trifft.

Navigation

 

Anzeigen

MehrPlatzFuersRad 200

 

Logo FFA