Nav Ansichtssuche

Navigation

leihschiebockSeit dieser Woche können in Bischofswerda zwei freie Lastenräder ausgeliehen werden. Das Projekt Leihschiehbock ermöglicht den kostenlosen und staufreien Transport von Gegenständen und Personen. Ab sofort können in der Gärtnerei Krauße ein dreirädriges und im Tierpark ein zweirädriges Lastenrad ausgeliehen werden. Beide Räder verfügen über eine elektrische Unterstützung. Die Anschaffung der Räder wurde durch die sächsischen Mitmach-Fonds gefördert und für die anfallenden Wartungskosten bittet der Projektinitiator Dirk Hladik um freiwillige Spenden. Die Initiative erlangte landesweite Aufmerksamkeit, auch der MDR berichtete.

Alle zwei Jahre laden die namhaften Autohersteller zur Internationalen Automobilausstellung (IAA) nach Frankfurt. Wie in den Jahren zuvor präsentieren sie auch in diesem Jahr wieder neue, größere, spritschluckendere Fahrzeuge. Protestaktionen gegen den Autowahn gab es zur IAA auch schon in der Vergangenheit – aber er war oft kaum wahrnehmbar. In diesem Jahr wird sich das ändern!

In Zeiten, in denen die Gesundheitsgefahren durch zu viel Feinstaub und Stickoxide aus dem Verkehr und der Klimawandel durch zu viel Kohlendioxid-Ausstoß viel bewusster wahrgenommen werden als in der Vergangenheit, regt sich ein immer stärkerer Widerstand. Der ADFC ist – gemeinsam mit vielen anderen Verbänden – einer der Träger von #Aussteigen, der Großdemo vor den Toren der Internationalen Automobil-Ausstellung am 14. September 2019.

2019 08 26 MDRadkonferenzAm vergangenen Montag fand die 6. Mitteldeutsche Radverkehrskonferenz in Leipzig statt. Im Rahmen der Konferenz wurden auch sechs neue Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft sächsischer Kommunen zur Förderung des Rad- und Fußverkehrs e. V. (Rad.SN). Dresden, Leipzig, Wurzen, Limbach-Oberfrohna, Görlitz und Oschatz haben sich entschieden, der Arbeitsgemeinschaft beizutreten. Der Vorstandsvorsitzende Alexander Ahrens, Oberbürgermeister der Stadt Bautzen begrüßte die neuen Mitglieder feierlich und fand mahnende Worte: „Wir sind eigentlich 30 Jahre zu spät. Es wird wirklich Zeit, dass wir uns zusammentun und engagiert den Radverkehr fördern." Der ADFC Sachsen ist optimistisch, dass die Arbeit von Rad.SN mit diesem Vorsitzenden ein voller Erfolg wird.

Beitrag bei MDR Aktuell

2019 05 12 MPFR DemoAnlässlich der anstehenden Landtagswahl am 1. September befragte der ADFC Sachsen via Abgeordnetenwatch die Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten der Parteien. Michael Kretschmer (CDU), Rico Gebhardt (Die Linke), Martin Dulig (SPD), Katja Meier (Grüne), Holger Zastrow und Cathleen Martin (FW) beantworteten Fragen zu den Themen Radwegebau, Verkehrssicherheit, Baufinanzierung, Radtourismus und Radschnellwegen. Jörg Urban (AfD) reagierte nicht auf unsere Anfrage. Die Antworten haben wir hier zusammengefasst.

Pannenhilfe by Clement 127Die ADFC-Pannenhilfe ist ein exklusives Angebot für ADFC-Mitglieder. Kommt es zu einer Panne, können Mitglieder eine 24-Stunden-Hotline an sieben Tagen in der Woche anrufen, die schnell und unkompliziert Hilfe organisiert. Man erhält durch fachkundige Mechaniker aus Werkstätten, Fahrradfirmen, Betrieben und auch durch ambitionierte Helfende per Telefon oder vor Ort Unterstützung.

MP on bikeEs ist Sommer, die Kandidaten und Wahlversprechen reifen in der Sonne an Bäumen und Laternen. Wenn dann am 1. September gewählt wurde, halten einige der vorher formulieren Ziele dann Einzug in das Regierungsprogramm bzw. den Koalitionsvertrag der neuen Staatsregierung. So war das bereits zur letzten Landtagswahl 2014.

Die Landtagswahl 2019 ist somit ein guter Anlass im Koalitionsvertrag der bisherigen CDU/SPD-Regierung nachzuschauen und beim Thema Radverkehr Bilanz zu ziehen: Welche Punkte konnten umgesetzt werden, welche sind auf der Strecke geblieben?

Navigation

 

Anzeigen

MehrPlatzFuersRad 200

 

Logo FFA